Tennis-Club Winterlingen 1973 e.V.
Tennis-Club Winterlingen 1973 e.V.

Generalversammlung 2019

Bild: der gewählte Ausschuss des TCW (Quelle: A. P-T)

 

 

Kürzlich fand die diesjährige Generalversammlung des TC Winterlingen im Vereinsheim statt. Der 1. Vorsitzende Raphael Kleiner konnte viele Mitglieder begrüßen.

 

In den Berichten der Vorstandschaft gab es überwiegend Positives zu hören. Die Mitgliederzahl konnte im vergangenen Jahr - entgegen dem allgemeinen Trend -  leicht erhöht werden: 7 Austritten standen 13 Eintritte gegenüber. Besonders erfreulich ist, dass darunter wieder etliche Kinder waren. Der TCW hat gegenwärtig 180 Mitglieder, davon sind 50 Kinder und Jugendliche.

 

Obwohl im Vereinsheim wieder rote Zahlen geschrieben wurden  und trotz einiger Investitionen auf der Anlage konnte die Kassiererin Carmen Braun in ihrem Bericht insgesamt noch einen Überschuss von 536 Euro ausweisen. Gleichzeitig kündigte sie an, dass es in der neuen Saison im Vereinsheim einige Änderungen geben wird, um die Kosten zu senken.

 

Eröffnet wurde die Saison 2018 mit dem inzwischen schon traditionellen Weißwurstfrühstück am 1. Mai. Wie in den letzten Jahren war das Vereinsheim dabei bis auf den letzten Platz gefüllt. Das galt auch für den Saisonabschluss, der wieder mit einem zünftigen Oktoberfest gefeiert wurde. Im Dezember fand dann auch wieder eine Jugendweihnachtsfeier mit Fackelwanderung hinaus in den Wald statt. Anschließend gab es im Vereinsheim Leckeres zu essen, zwei stimmungsvolle Adventsgeschichten von Manfred Mai - und den Besuch vom Nikolaus.

 

Aber beim TCW wird nicht nur gefeiert, es wir auch fleißig Tennis gespielt. Sportwart Thomas Steinhart berichtete von der Verbandsrunde, an der insgesamt acht Mannschaften (drei aktive und fünf Jugendmannschaften)teilnahmen. Sehr erfolgreich war die Mixed Mannschaft, bestehend aus 3 Damen und 3 Herren. Sie hat den Aufstieg in die Bezirksoberliga geschafft. Gleiches gelang der erstmals gemeldeten Herren 30-Mannschaft. Weil einige Leistungsträger nicht mehr in der 1. Herrenmannschaft, sondern bei den Herren 30 aufgeschlagen haben, konnte das stark verjüngte Team die Bezirksklasse nicht halten und stieg leider ab.

 

Die Teilnahme an den Vereinsmeisterschaften war wieder erfreulich. Bei den Herren holte sich im größten Teilnehmerfeld seit Jahren Robin Henselmann den Titel. In einem packenden Endspiel bezwang er zum ersten Mal den zwölftmaligen Titelträger Jonas Wiehl. Erfreulicherweise konnte auch wieder ein Damenwettbewerb durchgeführt werden, bei dem Lisa Spröder zum zweiten Mal Vereinsmeisterin wurde. Amelie Braun und Laura Prislin belegten die Plätze zwei und drei.

 

Jugendwart Robin Henselmann konnte über die positive Entwicklung im Jugendbereich berichten. Aktuell nehmen 50 Kinder und Jugendliche am ganzjährigen Training teil – 7 mehr als vor einem Jahr. Das sind ungewöhnlich viele in einem Verein der Größenordnung des TC Winterlingen. Dafür tun die Trainer und Betreuer eine ganze Menge. So ging es im April zum Porsche Cup nach Stuttgart, um etwas von der großen Tenniswelt zu sehen und von den Profis zu lernen. Während der Sommerferien wurde wieder das  beliebte Tenniscamp  durchgeführt. Dazu gehörte eine Übernachtung in Zelten auf der Anlage und ein gemeinsamer Grillabend mit Familienmitgliedern und Freunden. Die fünf Jugendmannschaften spielten in der Verbandsrunde mit wechselndem Erfolg. Das gemischte Knaben/Mädchen-Team wurde Meister in der Staffelliga, die Junioren mussten leider absteigen. Die anderen Mannschaften konnte die Klasse halten. Bei den Vereinsmeisterschaften gewannen Maximilian Beck, Paul Briese und Felix Beck in ihren Altersklassen die Titel.

 

Nach den Berichten beantragte der 1. Vorsitzende Raphael Kleiner eine Satzungsänderung, um einen Geschäftsführer einsetzen zu können. Diese wurde einstimmig beschlossen. Danach standen die Neuwahlen an, wobei es einige Veränderungen gab. Nach zehn Jahren stellte sich Raphael Kleiner nicht mehr zur Wiederwahl. Zu seinem Nachfolger wurde unter großem Beifall Thomas Steinhart gewählt. Neuer Geschäftsführer wurde Raphael Kleiner, somit ist die Kontinuität im Verein gewährleistet.

 

Die Schriftführerin Gaby Oswald gab ihr Amt aus beruflichen Gründen ab. An ihre Stelle wurde Marc Gratz gewählt. Neuer Sportwart wurde Timo Schempp. Ein neu berufenes Amt ist Marketing und Öffentlichkeit, hierfür wurde Alejandro Palacios-Tovar gewählt. Jochen Schäfer wechselte zum Beisitzer Platzwart. Neue Beisitzer mit unterschiedlichen Aufgaben wurden Adrian Beka, Viktor Krebs, Marvin Röhm und Rudi Schäfer. Alle anderen bisherigen Ausschussmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt.

 

Nach den Neuwahlen konnte der neue Vorsitzender noch Nikolai Kiefer und Daniel Rempp für zehnjährige Mitgliedschaft ehren.

 

Die Wirtinnen Andrea und Moni wurden mit einer Blumenstraußübergabe für ihr Engagement im Vereinsheim geehrt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Winterlingen